'Duplizieren als ... ' über Regel

  • Stoße das Thema noch einmal an. Es geht hier um als Elementtyp E-Mail erhaltene Notizen (Import aus Fremdsystem), die nun im GH natürlich auch als Notiz genutzt werden sollen. Wenn möglich mit dem ursprünglichen Datum.


    Wäre das nicht etwas für die Filebase? Eine solche Regel wird der eine oder andere sicher mal benötigen.

  • Hallo,


    für das Duplizieren als gibt es aktuell leider noch keinen fertigen Regelknoten. Das heißt, du musst etwas Hand anlegen. Du brauchst zwei Knoten: "Lokale Variable" und "Quelltext einfügen". Die lokale Variable bekommt den Namen "TaskItem" und der Quelltext sieht so aus:



    Weitere Infos zu den Parametern von der Methode TFbmItem.Assign findet du in der Dokumentation der Skriptsprache .

  • Hallo Jörn, hier der Quelltext:


    Wir haben noch 2 Bedingungen drin, dass es nur auf Elemente vom Typ E-Mail und nur aus der Gruppe mit ID 34 angewandt wird, das kannst Du ja ggf. noch anpassen.
    Und über die gesamte Regel Note durch Task ersetzen wenn Du als Aufgabe duplizieren möchtest.


    Viel Erfolg!

  • Hallo,


    ich stelle mal eine Anschlussfrage an diesen Thread.


    Ich habe eine Mail, die vom Transporter kommt in eine Aufgabe umgewandelt und diese in die richtige Gruppe verschoben. Nun möchte ich noch die vom Transport benutzten Felder umbenennen. Könnte mir wohl da jemand sagen was ich im Quelltext ändern muss?


    Die Änderungen sind folgende:


    - Der Forschritt soll nicht bei null sein


    - Betreff/Name sollte mit MWR beginnen


    - Die Gruppe soll auf Kundenservice geändert werden


    Ist das machbar?

  • Klar ist das machbar. Du musst vor dem "NoteItem.Save;" dann noch die entsprechenden Felder zuweisen:



    Bitte darauf achten, dass die Abfrage auf die Gruppe oben noch angepasst werden muss!
    Ich häng die Regel hier mal an - sie ist als Experten-Regel mit Quellcodeknoten gebaut, so dass man die übrigen Parameter drumherum leicht anpassen kann.

  • Ich danke dir für die Regel. Ich hätte Sie mit ein paar Hinweisen wohl auch selber erstellt.



    Beim ausführen wird Fehler in Zeile 7:45 gemeldet. Habe ich da etwas vergessen oder sehe ich da etwas nicht?
    Danke!!

  • GroupRef enthält nicht den Namen der Gruppe, sondern eine ID (Zahl), die dieser Gruppe entspricht.
    Die kannst Du mit GetIDByName ermitteln (so wie es in Zeile 15 gemacht wird). Oder Du ermittelst die ID einmal manuell und schreibst sie dann anstelle des Namens direkt in den Code.

  • Danke, das mit der ID wusste ich auch noch nicht. Ich habe mich schon gewundert, warum der Name nicht identifiziert werden kann. Ich dachte es würde am Namen und dem Leerzeichen liegen.
    Aber es geht schon weiter. Die Anlagen werden zwar in der Aufgabe übernommen können aber nicht geöffnet werden. Es erscheint folgende Meldung.
    Ich gehe mal davon aus, dass ich die Punkte Status, Thema und Kennzeichnung so setzen kann wie auch die Prozentanzeige beim Bearbeitungsstatus.


    Könnt ihr für die Zukunft das pdf Format für den Transporter einbauen?ß Das würde uns viel Speicherplatz ersparen.;)
    Nochmals danke!

  • Hatte eine Zeile vergessen:


  • Danke, dann mache ich mich mal an die Arbeit!
    ;)


    Wo finde ich denn die Anweisungen zum zuweisen eines Bearbeiters und des Themas? Ich werde irgendwie aus eurer Skript Anleitung nicht schlau. Die Zuweisung als erledigte Aufgabe ist über


    Code
    1. NewItem.State := isdone;



    war recht einfach zu finden. Aber sowohl die Anweisung zum zuordnen eines neuen Bearbeiters wie auch die Themenzuweisung konnte ich noch nicht so finden, als dass sie funktionieren würden.

  • Die Doku dazu hat zugegebenermaßen noch Optimierungspotential ... ;) - und wir werden da noch dran arbeiten, aber im Moment gibt's andere Prioritäten.


    Was aber immer sehr gut hilft ist, sich eine Testregel zu bauen und dort die gewünschte Aktion - z. B. Zuweisen eines Bearbeiters - mal mit Hilfe des Regel-Experten an einem einfachen Beispiel umzusetzen. Anschließend öffnest du genau diese Regel im Quelltext-Editor und schaust dort nach, wie der eingefügte Regelknoten im Quelltext aussieht. In den allermeisten Fällen findet man so den richtigen Weg.