Tipp: (Non-)Alphabetische Sortierung von Filtern, Gruppen, Themen und Kennzeichnungen

  • In der klassischen Listenansicht rechts können Sie Elemente beliebig nach Eigenschaften wie Betreff, Absender, Datum etc. sortieren lassen. Hierzu haben wir auch eine kleine Anleitung für Sie.


    Links, in der Übersicht der Filter, Gruppen, Kennzeichnungen usw. geht dies mangels Eigenschaften nicht. Trotzdem können Sie auch hier sortieren und diese Ansichten jeweils genau so gestalten, wie sie benötigt werden. Die einfachste Variante dafür ist die alphabetische Sortierung. Sehr praktisch, wenn man in einer längeren Liste auf die Schnelle einen ganz bestimmten Eintrag sucht. Klicken Sie dazu einfach auf den Balken oberhalb der Liste, der z. B. mit „Filter“ oder „Gruppe“ beschriftet ist. Mit dem ersten Klick wird diese Liste alphabetisch sortiert (a-b-c), mit einem weiteren umgekehrt alphabetisch (c-b-a). Wenn Sie dann nochmal klicken, wird die ursprüngliche individuelle Sortierung wieder hergestellt. Also einfach gesagt: Immer solange klicken, bis es passt. ;-)



    Selbst wenn Sie zwischendurch alphabetisch sortieren, merkt sich GREYHOUND also die ursprüngliche Sortierung. Denn damit können Sie solche Listen ganz individuell gestalten, also z. B. die oft gebrauchten Gruppen ganz nach oben und die selten genutzten nach unten.


    Und auch hier gibt es kleine Tricks, die Ihnen das Leben erleichtern:

    • Zunächst mal können Sie einzelne Einträge einfach nach oben oder unten verschieben. Mit [Strg] + [↑] oder [Strg] + [↓] wandert der gerade ausgewählte Eintrag jeweils eins nach oben bzw. eins nach unten. Schneller geht es meist mit der Maus: Das Element ergreifen und mit gehaltenem [Umschalt] auf einen andere Eintrag fallen lassen. Es wird dann direkt unter diesem Eintrag eingefügt. Das funktioniert allerdings immer nur innerhalb einer Ebene. In „Nachrichten“ können Sie so also alle Einträge beliebig hoch und runter verschieben, aber nicht aus den „Nachrichten“ raus.


    • Soll ein Element in eine andere Ebene wechseln, ziehen Sie es mit der Maus per Drag&Drop in den gewünschten Bereich. Dort einfach auf den Obereintrag fallen lassen, dann wird das Element dort als Unterebene eingefügt. Hier können Sie es dann noch mit der oben beschriebenen Methode wieder genau an die gewünschte Stelle bringen.