Tipp: Durch erweitertes Erledigen unnötige Schritte sparen

  • Es ist ja immer wieder schön, wenn man einen Vorgang endlich zu den Akten legen kann. Bei GREYHOUND geht das per Erledigen. [Strg]+[D] oder ein Klick auf die entsprechende Schaltfläche/Menüeintrag und schon verschwindet das Element ins Archiv. Teilweise möchte man aber vorher noch eine Anmerkung dran schreiben, die Kennzeichnung wechseln oder vielleicht das Thema ändern, was extra Arbeitsschritte bedeutet. Hier kommt das Erweiterte Erledigen ins Spiel, das Ihnen genau diese Umwege erspart:


    • Verwenden Sie hierzu die Tastenkombination [Strg]+[Umschalt]+[D], also genau wie oben, nur dieses Mal zusätzlich noch [Umschalt] drücken. Alternativ finden Sie Erweitertes Erledigen auch als Untermenü der Erledigen-Schaltfläche oben in der Symbolleiste bzw. des gleichnamigen Eintrags im Kontextmenü.



    • Damit öffnen Sie den Dialog zum Bearbeiten der Eigenschaften des ausgewählten Elements, so wie Sie ihn im Prinzip schon kennen. Hier können Sie beliebig Gruppe, Bearbeiter, Thema, Kennzeichnung oder Status verändern (wobei der Status Erledigt nun bereits vorgewählt ist). Oder Sie legen eine Erinnerung für den Vorgang fest oder schreiben eine Anmerkung.


    • Mit einem Klick unten links auf Erweiterte Ansicht holen Sie sich zusätzlich noch weitere Elementeigenschaften sowie die Vorgangsnummer auf den Bildschirm. Außerdem können Sie hiermit bei Bedarf auch Name/Betreff verändern (ganz oben).



    • Ändern Sie die Elementeigenschaften nun ganz beliebig und klicken Sie anschließen unten auf OK. Damit – und das ist das Entscheidende – werden die Eigenschaften gespeichert und das Element erhält automatisch den Status Erledigt.

    Auf diese Weise können Sie in einem einzigen Arbeitsschritt letzte Änderungen vornehmen bzw. die Eigenschaften des Elements einfach nochmal kurz prüfen und den Vorgang dann zu den Akten legen.