Anzahl der Elemente ungelesen ist falsch

  • Ich habe häufig den Fall, dass mir in diversen Ordnern permanent EIN ungelesenes Element angezeigt wird (in der Übersicht links), obwohl definitiv kein einziges Element ungelesen ist.


    Ich habe jetzt sogar mal mit Str + A alle markiert und mit F3 auf "ungelesen" geändert. Die Anzeige links bleibt unverändert (1/53) - daran ändert sich auch nichts, wenn ich mit Rechtsklick auf dem Ordner die Option "Anzahl Elemente aktualisiere" ausführe. - Genauso wenn ich dann mit F3 alles wieder auf "gelesen" ändere - wieder keine Änderung, immer noch (1/53) und weiterhin fett.

  • Vielleicht hängt das mit der Lese-Info (wer liest gerade) oder Schreibschutz (wird bearbeitet von ...) bei mehreren Clients zusammen. Ich habe dieses Phänomen auch und bin der Meinung, dass es nur bei mehreren laufenden Clients auftritt, aber nicht, wenn ich nur einen Client laufen habe.

  • Das System generiert in der Tat nicht am laufenden Band diese Informationen. Die Zahlen werden periodisch neu berechnet. Dabei werden natürlich Filter bevorzugt, wo sich gerade was geändert hat. Die Information ist also nicht Live. Die Funktion im Kontextmenü der Filter/Gruppen etc. berechnet die Zahlen nicht neu, sondern holt lediglich die bereits berechneten Zahlen vom Server ab (die Funktion wird eigentlich nur bei XML-RPC bzw. JSON Verbindungen benötigt).


    Dann kommt natürlich noch hinzu, dass Elemente, welche gerade bearbeitet werden, nicht als gelesen markiert werden können. Sie sind ja von einem anderen Benutzer gesperrt. Der Lesestatus "Wird gelesen von xyz" hat keinen Einfluss darauf.

  • Vielleicht hängt das mit der Lese-Info (wer liest gerade) oder Schreibschutz (wird bearbeitet von ...) bei mehreren Clients zusammen. Ich habe dieses Phänomen auch und bin der Meinung, dass es nur bei mehreren laufenden Clients auftritt, aber nicht, wenn ich nur einen Client laufen habe.


    In die Richtung hatte ich auch zunächst gedacht. Ich hab das Phänomen aber ständig im Ordner "Geschäftsleitung" - und da lese und bearbeite nur ich. ;)


    dg_og schrieb:


    Das System generiert in der Tat nicht am laufenden Band diese Informationen. Die Zahlen werden periodisch neu berechnet. Dabei werden natürlich Filter bevorzugt, wo sich gerade was geändert hat. Die Information ist also nicht Live. Die Funktion im Kontextmenü der Filter/Gruppen etc. berechnet die Zahlen nicht neu, sondern holt lediglich die bereits berechneten Zahlen vom Server ab


    Ärhm ... - moooooooment. Folgendes Szenario: Ich habe im Ordner "Geschäftsleitung" 50 Mails - 10 davon ungelesen, Anzeige ist dann:


    Geschäftsleitung (10/50)


    Nun bearbeite ich die ungelesenen Mails. Immer wenn eine davon gelesen ist, verringert sich links die Anzeige - nicht immer in Echtzeit, aber innerhalb weniger Sekunden. Und sie verringert sich garantiert, wenn ich auf dem Ordner mit Rechtsklick und Kontextmenü die Option "Anzahl Elemente aktualisieren" benutze.
    Das funktioniert alles wunderbar - bis zur letzten Mail. Die ist zwar in der Liste als gelesen markiert - aber in der Ordnerübersicht bleibt der Ordner fett und da steht dann noch ne ganze Weile (mind. 20-30 min. oder so) diese Anzeige:


    Geschäftsleitung (1/50)


    Selbiges haben wir übrigens auch beim Postausgangsordner sehr häufig.

  • Nur noch mal zum Verständnis (für Leute in Selbstschulung), damit wir nicht über verschiedene Sachen reden:


    die Anzeige "Vertrieb (1/3)"bedeutet, dass 3 Elemente im Filter "Vertrieb" sind, von denen 1 von mir ungelesen ist - richtig?


    Falls dem so ist, dann stimmt es vorne und hinten nicht (siehe Anhang). Oder werden nur von allen gelesene Nachrichten gezählt?

  • Wenn die Ordnerzahl so aussieht: 5/17, dann bedeutet das, dass der aktuell eingeloggte Benutzer von 17 Elementen (welche er sehen darf) 5 von ihm noch nicht gelesen wurden. Die Zahl zeigt also immer die Daten für den aktuell eingeloggten Benutzer. Ein anderer Benutzer kann ganz andere Zahlen sehen.


    Und nochmal zur Erinnerung: Die Zahlen sind nicht live, es kann eine gewisse Zeit dauern, bis die Zahlen korrekt angezeigt werden. Wenn das System natürlich ständig in Bewegung ist, hinken die Zahlen immer etwas hinterher. Das lässt sich aber nicht anders lösen, weil das Zählen der Elemente mitunter relativ viel Zeit kostet.


  • Die Zahlen sind nicht live, es kann eine gewisse Zeit dauern, bis die Zahlen korrekt angezeigt werden.


    Dennoch müssen die Zahlen im Client nicht 10-20 min. lang falsch sein. Ich gehe mal davon aus, dass bei einem neuen Login die aktuellen Zahlen neu ermittelt werden müssten. Aber auch das scheint nicht der Fall zu sein. Ich habe aktuell im Ordner "Entwicklung" angeblich ein ungelesenes Element - was aber nicht stimmt. Ausloggen und Wiedereinloggen bringt keine Änderung.


    Dass hier gecached wird, ist verständlich. Aber dennoch könnte doch der Client auf Basis der zuletzt ermittelten Zahlen und auf Basis der aktuellen Ereignisse im Client selbst auch entsprechend aktuelle Zahlen anzeigen. Und in gewissen Grenzen tut er das ja auch - denn folgendes beobachte ich immer wieder:


    Ich habe in einem Ordner 10 ungelesene Mails (10/53). Nun lese und bearbeite ich die nacheinander. Am Ende steht in meiner Übersicht aber (1/53) - das Lesen von 9 Mails hat er also korrekt reigistriert, aber die zehnte nicht. Und das richt nun mal nach Fehler.

  • nur eine Idee... Ich kann ja Elemente als erledigt kennzeichnen, obwohl sie noch nicht den Status gelesen haben, eventuell hängt das damit zusammen. baue jetzt ne regel, die besagt wenn erledigt kennzeichne als gelesen, mal schauen wie es sich verhält.

  • Was mir gerade aufgefallen ist: Ich befinde mich gerade extern und hier geht die Aktualisierung der Anzahl deutlich schneller, sprich fast gleichzeitig mit dem letzten als gelesen markierten Element. Kann aber auch wieder nur gefühlt sein.

  • Hallo,


    ich habe leider noch nichts Neues zu verkünden, allerdings wollte ich Sie hier nicht so alleine stehen lassen. :)


    Die Ordnerzahlen werden komplett unabhängig vom Client generiert. Der Client zeigt diese lediglich an. Der Server generiert für alle Filter mit den entsprechenden Einstellungen die Zahlen für Gesamtzahl der Elemente und die gelesenen Elemente. Wenn ein Element bearbeitet wird, teilt dieses dem Server die Filter in denen es sich vorher befunden hat und die Filter in denen es sich nun befindet mit. Der Server pflegt eine Liste mit den entsprechenden Filtern. Diese Liste wird nach dem FIFO-Prinzip abgearbeitet. Die Ordnerzahlen werden außerdem beim Serverstart generiert. Für Filter mit relativen Zeitangaben wird zudem alle 15 Minuten eine Eintrag in die FIFO-Liste vorgenommen.


    Der Server teilt dem Client übrigens auf dem Rückkanal mit, dass neue Ordnerzahlen verfügbar sind. Der Client holt nun bei Bedarf die Ordnerzahlen vom Server ab. Wenn kein Rückkanal verfügbar ist (XML-RPC und JSON-Protokolle), dann holt der Client die Ordnerzahlen nur in periodischen Abständen beim Server ab.


    Wir haben übrigens bereits über ein Modell nachgedacht, welches die Ordnerzahlen direkt manipoliert, wenn ein Element z.B. in der Gruppe verschoben wird oder eine Eigenschaft geändert wird. Wenn man hier weiter ins Detail geht, ergeben sich aber ganz neue Probleme, die sich garnicht lösen lassen.


    Wir werden uns aber um eine zufriedenstellende Lösung bemühen. Das Thema befindet sich ja auch bereits im internen Bug-Tracker.

  • mal mit Str + A alle markiert und mit F3 auf "ungelesen" geändert.

    komisch, daß ich jetzt beim Build1053 das Problem "ungelesene Mails" bei mir erstmalig auftritt aber dank des Forums und dieser Textzeile konnte ich es lösen.


    Auffällig aber, die Mails waren alle ungelesen markiert, die Anzahl "ungelesen" erschien erst nachdem ich mehrere Nachtmails zusammen markiert löschen wollte bzw. gelöscht hatte.
    Das Problem tritt bei mir erstmalig jetzt mit dem Build1053 auf, das schon sehr merkwürdig.