eMail - Variablen / Felder auslesen zur Regelverwendung?

  • Hallo,


    drei Regeln brauchst du nicht. Es funktioniert alles mit einem einzelnen Create in einer einzelnen Regel. Der Typ, den man bei Create angibt (ikEmail, ikFax, ikLetter, etc.) ist nur relevant, wenn man ein neues Element anlegt. Wenn die Regel ein Fax mit "Load" lädt, wird automatisch der Typ geladen.


    Wenn du Elementgesteuert arbeitest, kannst du für diese Elemente beim Trigger "Bearbeitet" auch die nächste Regelausführung festsetzen, wenn z.B. ein benutzerdefiniertes Feld leer ist oder diese entfernen, wenn es gesetzt ist. Was hast du denn vor? ;)


    Die Filterung nach benutzerdefinierten Feldern steht auf der "Featurewunschlistewennestechnischmachbarist" übrigens direkt hinter "Multiple Kennzeichnungen". :D

  • Servus Oliver,


    vielen Dank für die erneuten Ausführungen. Was habe ich vor? In meinen Augen eigentlich gaaaanz einfach :D Nee im ernst, wir wollen bei den Dokumenttypen Brief, Mail und Fax bei einem zugeordneten Kontakt aus diesem die Kundennummer aus einem benutzerdefinierten Feld auslesen und bei den Dokumenten in ein anderes, benutzerdefiniertes Feld schreiben. Hintergrund ist, dass wir im GH immer die Kundennummer in den Listen sehen. Sprich die Regel soll eigentlich immer arbeiten. Egal ob bei neu erstellt, nach dem Versand (wenn die Warenwirtschaft zum Beispiel die Mail rausjagt erfolgt im anschluss die Kontaktklassifizierung und danach wird die Kundennummer geschrieben.). Nun werden die Kontakte aber in unregelmäßigen Abständen importiert und stehen nicht sofort zur Verfügung. Also geht einmal nachts eine Regel drüber und versucht die Dokumente mit einem Kontakt zu versehen. Sprich dadurch wird das Dokument ja bearbeitet und ich kann das Füllen der Kundennummer mit der nächsten Regel vornehmen lassen. (ja, ich muss unsere Regeln mal aufräumen und sinnvoller anordnen).