Vorwärtsblättern in den Seiten und Gesamtanzahl Elemente

  • Wenn ich angenommen 1300 Suchtreffer oder was auch immer habe, und die auf 13 Seiten aufgeteilt sind, so kann ich nun weiter blättern bis der Arzt kommt, wenn ich dann mal aufhöre, habe ich eine weiße Seite. Aufgefallen ist es mir deshalb, weil ich wegen dem hier schauen wollte wieviel Treffer ich hatte. Weil die Gesamtzahl wird nirgends angezeigt, wenn ich auf Filter "Alle" und Ordner "Alle" stehe. Gehe ich mit der Maus auf die Anzeige "Element 1 von 100 (1 ausgewählt)" im Fuß des GH, so wird mir rechts daneben "ERORR" angezeigt. Das aber nur auf Seite 1, ab Seite 2 steht kein ERROR mehr da, aber auch nichts anderes.

  • Hallo,


    genau wie der FBM3 kennt auch GREYHOUND die Anzahl der Seiten im vorhinein nicht. Er weiß nur, ob eine nächste Seite existiert. Wie es passieren kann, dass auf der letzten Seite keine Treffer mehr zu sehen sind, versuche ich mal so zu erklären:


    • Die vorletzte Seite wird aufgerufen
    • GREYHOUND bekommt beim Aufruf dieser Seite mitgeteilt, dass es noch eine weitere Seite gibt
    • Nun löscht oder verschiebt jemand anderes aus der Ansicht dieses Filters ein Element
    • Wenn man nun den Knopf für die nächste Seite drückt, dann kommen keine Treffer mehr, wenn z.B. auf der letzten Seite eben nur ein Element aufgetaucht wäre, weil sich ja alles um ein Element verschoben hat.

    Der Effekt hängt natürlich von vielen Faktoren ab (z.B. auch der Sortierung).


    Die Gesamtzahl der Seiten ist übrigens aus Geschwindigkeitsgründen nicht verfügbar. Im Normalfall benötigt man diese Information zum täglichen Arbeiten i.d.R. auch nicht. GREYHOUND ist bei 1.000 Elementen im System (fast) genauso schnell, als wenn mehrere 10.000.000 Elemente im System liegen.


    Das mit der Anzeige von ERROR kann ich übrigens nicht nachvollziehen.

  • Ich hab nicht geschrieben das mich die Gesamtseitenzahl interessiert sondern die Anzahl Suchtreffer. Verschoben, gelöscht etc. kann auch keiner was haben weil ich momentan noch alleine im Büro bin... Daher hat mich das mit den weißen Seiten verwundert.

  • Hallo,


    die Anzahl der Suchtreffer sind nicht bekannt. GREYHOUND verwendet eine echte Volltextsuche. Auch Google schätzt hier die Anzahl der Ergebnisse nur (schonmal versucht dort auf Seite 100 zu gehen, bei der Suche nach "Haus"? - Google kann von 80.300.000 geschätzen Treffern nur 917 anzeigen). Da die Schätzung sowieso niemals korrekt wäre sparen wir sie uns. :)


    Ist das mit der weißen Seite denn nachvollziehbar oder war es ein einmaliges Phänomen?

  • Jo, Anders als bei Google kommt man beim Greyhound auf Seite 100, nur ist die weiß....

    Zitat

    Wenn ich angenommen 1300 Suchtreffer oder was auch immer habe, und die auf 13 Seiten aufgeteilt sind, so kann ich nun weiter blättern #(ohne Pause dazwischen weil ich das Ende suche)# bis der Arzt kommt, wenn ich dann mal aufhöre, habe ich eine weiße Seite.

  • Nicht gleich zynisch werden. :) Okay, stimmt, wenn man die Taste durchdrückt, dann kann man tatsächlich hinter die Grenze kommen. Man sieht das auch sehr schön unten in der Statuszeile. Die Funktion erlaubt so natürlich schnelles Blättern, wenn man nun erst warten müsste, bis die Liste angekommen ist, bevor man wieder auf den Knopf drücken kann wird das Blättern aber recht mühseelig.


    Ich bespreche das ganze mal mit meinen Kollegen. Mal schauen, was die dazu sagen.

  • War nicht zynisch, das sieht anders aus ;) sorry wenn es so rüber kam. Andere Frage: der Greyhound kennt doch die Anzahl in Ordnern und Filtern, aber bei der Suche die Treffer nicht, das leuchtet mir nicht so ganz ein, zumal er ja sicherlich anders als Google alles anzeigen kann/soll.

  • Wenn wir mit unserem ersten Wurf soweit kommen wie der Weltkonzern Google mit seinen Milliarden, so sind wir alles andere als unglücklich. Google hat für dieses Problem bisjetzt keine andere Lösung als die Schätzung und wir werden unsere Energie auch nicht in diesem Detail versenken können, Sorry! Bitte hab Verständnis dafür, das wir nicht im Detail erklären können wo das technisch Problem genau liegt - dafür fehlt uns schlicht die Zeit, da diese Sache nicht ganz einfach zu erklären ist und sich das Problem dadurch ja auch leider nicht löst.