Benutzerdefinierte Felder zuweisen

  • Hallo zusammen,


    so lange, wie ich den Greyhound schon kenne, stellen sich mir doch immer wieder spannende neue Fragen, die ich uebver eine Suche im Forum leider nicht beantwortet bekomme (auch weil die Ansicht der Suchergebnisse hier meines Erachtens eher suboptimal ist).


    Aktuell wuerde ich gern fuer eine Reisekostenabrechnung, die meine Kollegin gerade via Greyhound-API realisiert, die Felder IBAN und BIC den Benutzern zuweisen koennen, damit man diese Infos nicht haendisch eintragen muss. Leider ist die Moeglichkeit ausgegraut und ich blick nicht, warum.


    Vielen Dank fuer eure Hilfe!

    Bilder

    Umgebung:


    OS: MacOS 10.14.6 (Mojave)

    Browser: Chrome 79.0.3945.130 (gerade mal aktualisiert auf 80.0.3987.87)

    Client Version: 2.1.1 Build 2343

    Server Version: 5.0.75 Build 2790


    Server im Selbstbetrieb auf nem virtuellen Windows 2008 Server R2 Enterprise Edition (jahaaa....ich weiss! Wird in den naechsten Monaten aktualisiert).

    8 CPU Kerne / 48 Gb Arbeitsspeicher

    Datanbankgroesse 250 Gb / groesste Tabelle 240 Gb


    Privat: DSL250 / Anbieter: Telekom

    Firma: DSL600 / Anbieter: Telekom

    www.eod.de

  • Hey Olli,


    das liegt daran, dass im Zuge der DATEV-XML-Integration bestimmte Felder so wichtig wurden, dass man diese nicht mehr ändern kann.

    Verstehe ich es richtig, dass du hier die Bankverbindungen der Kollegen hinterlegen willst, damit diese Daten dann immer automatisch mit einem neuen Beleg zur Verbuchung vorliegen? Oder was ist der konkrete Plan? Dann könnte ich dir ggf. einen anderen Weg nennen ;-)

  • Hi Ulle,


    erstmal vielen Dank fuer die Aufklaerung - ich dachte, ich waere zu doof :)


    Da meine Kollegin so begeistert von der Arbeit mit der API ist, wollte ich ihr noch weitere Moeglichkeiten schaffen. Du interpretierst das also genau richtig :)


    Soll ich dann schlicht neue Felder dafuer anlegen oder was wuerdest du empfehlen?

    Umgebung:


    OS: MacOS 10.14.6 (Mojave)

    Browser: Chrome 79.0.3945.130 (gerade mal aktualisiert auf 80.0.3987.87)

    Client Version: 2.1.1 Build 2343

    Server Version: 5.0.75 Build 2790


    Server im Selbstbetrieb auf nem virtuellen Windows 2008 Server R2 Enterprise Edition (jahaaa....ich weiss! Wird in den naechsten Monaten aktualisiert).

    8 CPU Kerne / 48 Gb Arbeitsspeicher

    Datanbankgroesse 250 Gb / groesste Tabelle 240 Gb


    Privat: DSL250 / Anbieter: Telekom

    Firma: DSL600 / Anbieter: Telekom

    www.eod.de

  • Hey Olli,


    das Thema mit den schreibgeschützten Feldern ist hier schon mehrfach aufgepoppt. Klar ist es eine Option z.B. IBAN_intern oder IBAN_mitarbeiter anzulegen, aber schön ist das nicht, auch wenn du damit sicherlich weiterkommen würdest.


    Eine andere Frage dazu: ich kenne es aus unserer BuHa so, dass bei RKA ja der Mitarbeiter (m/w/d) als Kreditor herhält. Bei uns in DATEV ist es so, dass bei jedem Kreditor IBAN / BIC hinterlegt werden und DATEV dann bei den verschiedenen Aktionen diese Daten zur Verfügung stellt. Ist das bei euch anders? Denn ändern würden sich diese Daten doch bei einem Kollegen nicht so oft, oder?


    Ich gebe das Thema mit den Feldern aber intern nochmal in die Diskussion ;-)


    LG Ulle