Verfassen einer E-Mail

  • Hallo,


    dieses Verhalten orientiert sich an Word und war eine Notwendige Änderung für die korrekte Funktionsweise von sortierten und unsortierten Listen. Ohne einen korrekten Absatz funktionierten diese Funktionen nicht ordnungsgemäß. Wenn Sie nur einen einfachen Zeilenumbruch einfügen möchten, können Sie Shift+Enter verwenden.

  • Das habe ich ja bereits ausprobiert, aber bei einem Text möchte ich ja nicht immer eine Leerzeile einfügen, sondern auch in der nächsten Zeile weiterschreiben.
    Hier im Forum funktioniert dies automatisch, aber im Hund springt es ja nicht automatisch in die nächste Zeile.


    Im Hund sehen unsere Mails derzeit so aus


    text


    text


    text


    und nicht so:


    text
    text


    Was können wir tun?

  • Hallo,

    Hier im Forum funktioniert dies automatisch, aber im Hund springt es ja nicht automatisch in die nächste Zeile.

    Was heißt das? Wenn Sie in GREYHOUND bis zum Editor Rand schreiben, wird der Text automatisch am Rand umgebrochen und geht in der nächsten Zeile weiter. Wenn der Text nun in eine E-Mail/Brief oder wie auch immer geartete Vorlage eingebettet wird, dann findet der Umbruch automatisch so statt, dass die Seitenbreite ausgenutzt wird (der Fließtext wird also immer passend umgebrochen). Meinen Sie damit, dass Sie nach einem gefühlten Seitenende (z.B. ca 80 Zeichen) manuell Enter drücken, um in die nächste Zeile zu kommen?


    Mit Shift+Enter kann man übrigens in die nächste Zeile, ohne Abstand (siehe oben).

  • Im Hund springt der Text bei mir nicht automatisch in die nächste Zeile und ich möchte beim Drücken der Enter Taste nicht immer eine Leerzeile einfügen, sondern den Text einfach fortsetzen.


    Der automatische Umbruch findet leider nicht statt.


    Bei Shift + Enter, oder auch bei Enter habe ich nun immer eine Leerzeile.


    Die altbekannte Variante, ähnlich wie in Word würde ich bevorzugen und ging ja vor dem Release auch noch ;-)

  • Um zu verdeutlichen, dass dies die Arbeit mit dem Hund am heutigen Tag nochmal ein kleines Beispiel, einer Tabelle ich soeben in eriner E-Mail erstellt habe.


    Überschrift:
    1. Punkt
    2. Punkt
    etc.


    Überschrift.
    1. Punk
    etc.


    Hier problemlos, im Hund nicht möglich, denn meine Tabelle sieht so aus:


    Überschrift


    1. Punkt


    2. Punkt


    Überschrift


    1. Punkt


    etc.


    Leider ziemlich unübersichtlich ;-) Im Voraus vielen Dank für die Unterstützung.

  • Hallo,


    grundsätzlich teile ich Rüdiger´s Meinung. Auch ich fühle mich mit der jetzigen Art und Weise wie Zeilenumbrüche / Absätze gehandhabt werden, unwohl. Word mag so funktionieren - ein E-Mails Client funktioniert NICHT so. Was denken die anderen?


    Hier übrigens der Ursprungsbeitrag:
    RETURN im HTML-Editor = Zeilenumbruch statt Absatz


    Beste Grüße,
    hildebrand

  • nabend,


    ich finde die Umsetzung prima und auch absolut korrekt. Nun ist die Listenfunktion endlich nutzbar und der Fehler mit dem nach unten springenden Cursor, den ich in dem anderen, o.g. Beitrag genau beschrieben habe, scheint ebenfalls behoben zu sein.


    Was möglicherweise jedoch nicht jedem klar ist, dass die technische Umstellung NICHT gezwungener Maßen auch eine optische Änderung zur Folge haben muss. Es scheint mir so als würden sich einige Vorredner dran stören, dass eine "Leerzeile" eingefügt wird (oder habe ich das falsch verstanden?). Tatsächlich ist es aber nur so, dass der HTML Editor im GH mit den aktuellen Einstellungen den Absatz nur so DARSTELLT. Es sollte für DG im HTML-Editor des GH problemlos möglich sein, dass der Absatzwechsel einen identischen Zeilenabstand zur Folge hat wie der normale Zeilenwechsel.


    In der Vorschau kommt ja ggf. auch die eigene Vorlage des Benutzers zum tragen. Wenn dieser den Absatzwechsel mit

    Code
    1. <p></p>

    per CSS auf einen anderen Wert einstellt, dann wird dieser entsprechend dargestellt.


    Fazit: Mit der korrekten Verwendung von Zeilen- und Absatzwechsel ist es nun endlich korrekt möglich beides zu verwenden und per CSS anzusprechen. Über die Optik lässt sich diskutieren. Ich persönlich bevorzuge eine 1 1/2 Zeilenabstand bei einem Absatz, habe aber auch nichts dagegen wenn die Mehrzahl einen einfachen Zeilenabstand wie bei "anderen" Mailclients verwendet.


    Lieben Gruß

  • Zitat

    Tatsächlich ist es aber nur so, dass der HTML Editor im GH mit den aktuellen Einstellungen den Absatz nur so DARSTELLT.

    Die Darstellung ist m. E. absolut korrekt - ein <p> wird so dargestellt wie es auch der Empfänger in seinem Mailclient sieht. Alles andere würde bedeuten, dass im GH eine andere Darstellung als beim Empfänger erfolgt.



    Mit css kann man evtl. einen Newsletter hübsch machen, bei einfachen Nachrichten würde ich gern davon absehen.



    Also, finde es derzeit nicht optimal gelöst, könnte aber zur Not damit leben. Größten Nachteil sehe ich in dem veränderten Handling gegenüber anderen Mailclients, wer von Outlook umsteigt muss erst mal umdenken.

  • nabend,


    ich denke hier gibt es immer noch ein Missverständnis. Outlook (zumindest in der 2007er Version) macht es exakt so wie es jetzt auch der GH macht. Hier ein Auszug aus dem HTML-Code einer E-Mail die in Outlook verfasst wurde:


    Code
    1. <p class=MsoNormal>Nun kommt ein Zeilenwechsel:<br>
    2. und nun kommt ein Absatzwechsel:<o:p></o:p></p>
    3. <p class=MsoNormal>So, sieht im Editor alles gleich aus, nämlich so:<o:p></o:p></p>

    greyhound-software.com/wsc/index.php?attachment/352/



    Tatsächlich sieht man im Outlook Editor (in Version 2007 wurde auf die Möglichkeit den Editor zu wechseln verzichtet; es gibt nur noch Word als Editor) den Unterschied zwischen einem Zeilenwechsel und einem Absatzwechsel nicht. (siehe Screenshot) Und so könnte es auch im GH sein, wenn man das so will.


    Wie das ganze beim Empfänger aussieht ist eine ganz andere Sache und hat nichts mit GH zu tun. Da ich mich aber eine ganze Weile ausgiebig mit dem Thema HTML-Mails beschäftigt habe damit unsere Kaufabwicklungs-HTML-E-Mails möglichst perfekt bei allen unseren Kunden angezeigt werden, habe ich zig E-Mail Programme und Webmailer getestet. Ich wüsste von keinem der einen Absatzwechsel ohne einen entsprechenden CSS-Tag falsch (=schlecht lesbar) interpretieren würde.


    Lieben Gruß

  • In Outlook sieht es im Quelltext tatsächlich so aus:


    [

    Code
    1. <div class=Section1>
    2. <p class=MsoNormal>test jetzt enter<o:p></o:p></p>
    3. <p class=MsoNormal>test jetzt shift enter<br style='mso-special-character:line-break'>
    4. <![if !supportLineBreakNewLine]><br style='mso-special-character:line-break'>
    5. <![endif]><o:p></o:p></p>
    6. </div>


    Ziemlich umständlich gemacht, finde ich. Etwas mit Kanonen auf Spatzen geschossen, mit einer If Abfrage in 'ner simplen Mail...
    Mit Vorlagen in GH habe ich mich noch nicht beschäftigt, auch wegen gewisser Probleme:


    http://www.greyhound-software.de/community/index.php?page=Thread&postID=2118


    Wie schon gesagt, wenn die Erfordernis z.B. wg. der Listen besteht, könnte ich mit dem neuen Absatz-Handling leben, vorher fand ich's aber netter gelöst!

  • Es sollte für DG im HTML-Editor des GH problemlos möglich sein, dass der Absatzwechsel einen identischen Zeilenabstand zur Folge hat wie der normale Zeilenwechsel.


    Dazu hat sich bisher noch niemand geäußert. Wenn der Absatzabstand im GH von vorne herein nicht so groß eingestellt wäre, sondern so wie der normale Zeilenabstand, dann wäre die Änderung wahrscheinlich niemandem aufgefallen, es sei denn er hätte sich den Quelltext angeguckt.


    Lieben Gruß

  • Hallo,


    ich finde die Änderung "Eingabe fügt Paragraph" ein nach wie vor Sinnvoll und letztenendes werden wir sie auch umsetzen müssen. Ansonsten gibt es Probleme mit den Listen und den Einrückungsoptionen. Leider sind sie von unseren Kunden der einzige Befürworter dieses Verhaltens.
    Eine Einstellungsoption gibt es deshalb nicht. Wir möchten ungern mehrere Varianten einbauen, die dann alle "irgendwie" funktionieren und streben eher eine für alle Kunden akzeptable Lösung an. In der kürze der Zeit war diese Lösung jedoch noch nicht umzusetzen.

  • Guten Morgen,


    danke für die Erläuterung. Ich bin froh das ihr dieses Problem nicht ad acta legt.


    Ich nehme an das eine optische Änderung des Absatzes (also gleich einem Zeilenwechsel) in eurem HTML-Editor entweder technisch nicht so schnell umsetzbar ist, und/oder das die Optik (also der riesen Abstand) nicht das einzige ist was bei den anderen Benutzern missfällt?


    Lieben Gruß