Tower möchte GREYHOUND Startfreigabe erteilen

  • Hallo Testpiloten,


    mit immer größeren Schritten laufen wir auf die offizielle Vorstellung von GREYHOUND zu. Diese soll, wie kann es auch anders sein, am 02.03.2010 zum Start der CeBIT erfolgen. 8)Dabei möchten wir, passend zum bis dato kommunizierten Testpiloten Szenario, die GREYHOUND Tests abschließen und den GREYHOUND Jungfernflug einläuten.


    Der Jungfernflug soll helfen, allen Nachwuchspiloten einen einfachen Einstieg in das Thema GREYHOUND zu gewährleisten, denn es gibt nichts Schlimmeres als einen mächtiges Werkzeug zu erhalten, mit dem man dann nicht richtig umgehen kann und es deshalb später wieder in die Ecke legt - das soll unserem Hund nicht passieren :) Natürlich soll der Jungfernflug auch helfen, GREYHOUND endgültig grünes Licht zu geben.


    Desweiteren wird es sicherlich schon jetzt ein paar Kunden geben, die GREYHOUND sofort zum Launch haben möchten. Natürlich wollen wir allen Anfragen gerecht werden, müssen aber darauf achten, dass wir diesen auch nachkommen können.


    Aus diesem Grund möchten wir zum 02.03. einer bestimmten Anzahl Neu- oder Bestandskunden die Möglichkeit geben, auf GREYHOUND umzusteigen oder diesen erstmalig in Betrieb zu nehmen.


    Auch benötigen wir dazu Eure Hilfe, denn neben uns sollt Ihr die Entscheidungen treffen, wer zum Jungfernflug mit an Bord kommen kann. Das heißt konkret:


    1. Jeder Testpilot (GH-Vertrag) erhält eine bestimmte Anzahl GREYHOUND-Invitations, die er an Personen / Unternehmen seiner Wahl verschicken/vergeben kann - ob digitalguru-Kunde oder nicht. Im besten Fall steht der Testpilot im direkten Kontakt mit dem neuen Flugschüler, damit dieser einen "GREYHOUND certified Pilot" an der Hand hat. 8o


    2. Natürlich werden auch wir Invites vergeben und nehmen die neuen Flugschüler ebenfalls an die Hand. Die sehen übrigens so aus:



    3. Flugschülern stehen neben dem User-Forum auch einige Videotutorials zur Verfügung, die das Einrichten und den Umgang mit dem Hund einfacher machen.


    4. Damit unsere Bestandskunden auch wissen wer ein "echter Testpilot" ist (um an einen Invite zukommen), würden wir mit eurem Verständnis eure Namen rausgeben, damit hier die Kontakte geknüpft werden können.


    5. Zusätzlich können Interessenten auch im Forum den Kontakt zu einem der echten Testpiloten suchen.


    Ziel ist es wie gesagt, in den ersten vier Wochen jeden neuen Piloten behutsam und mit entsprechenden Ressourcen in das Thema GREYHOUND einzuführen und hoffentlich nicht auftretenden Turbolenzen gelassen entgegen zu sehen.


    Was meint ihr? Ist das umsetzbar? Seid ihr dabei?
    Ich freue mich auf euer Feedback.


    LG aus dem Tower,
    Ulrich Pöhner