Duplizieren als Notiz oder Aufgabe

  • Hallo zusammen,


    dupliziert man ein Element zu einer Notiz oder einer Aufgabe, dann sind dabei noch ein paar Dinge nicht ganz rund oder, wie ich glaube, fehlerhaft. Ich habe jetzt nicht alle möglichern Kombinationen ausprobiert, aber folgende Verhaltensweisen des GH sind mir aufgefallen:

    • Definiert man eine Vorlage, weist diese dem Typ Notiz zu und definiert diese als Vorgabe für eine Gruppe, so wird diese für eine neu erstellte Notiz übernommen, nicht aber für eine neue Notiz die beispielsweise aus einem Brief dupliziert wurde. Ist das Absicht oder ein Bug?
      Da wir die Notizen nun für unser Retourenmanagement verwenden und eine Retoure in fast allen Fällen aus einem Brief, einem Fax oder einer Mail heraus erstellen, stört das umstellen auf die entsprechende Vorlage. Zwar kann ich die Vorlage per Regel zuweisen, allerdings erst NACH dem Speichern. Die Vorlage macht jedoch aus der Notiz einen Retourenschein der bei Eingabe der Retoure direkt gedruckt werden soll.
    • Erstellt man eine Notiz per Duplizieren aus einem Brief oder einem Fax, dann stehen diejenigen Benutzerdefinierten Felder nicht zur Verfügung, welche NICHT beim Ursprungselement existieren. Erst nach dem Speichern und wieder öffnen der Notiz werden alle Felder angezeigt und sind editierbar.
    • Nach dem Speichern und wieder Öffnen einer Notiz die per Duplizieren aus einem Brief oder einem Fax erstellt wurde fehlt der Reiter für den HTML-Editor. Wäre es nicht sinnvoll diesen zumindest verfügbar zu machen, auch wenn die Ursprungsnachricht im Textformat vorliegt? Der Reiter taucht erst wieder auf wenn man einmal
    • Dupliziert man ein Element aus GruppeA als Notiz, ändert die Gruppe nach GruppeB und wählt dann aus den für GruppeB verfügbaren Vorlagen eine aus, dann kommt die Fehlermeldung:
      ----------------------------------------------------------------------------
      GREYHOUND Client
      ----------------------------------------------------------------------------
      Eingabefehler beim Ausführen von "Vorschau aktualisieren"
      ----------------------------------------------------------------------------
      Kein Zugriffsrecht für die Vorlage.
      ----------------------------------------------------------------------------
      Fehlercode: 673
      No access to template "pandiga Retourenschein (beta)" (ID:
      23) for group 1.
      ----------------------------------------------------------------------------
      <&OK>
      ----------------------------------------------------------------------------
    • Warum ist ein Drucken in der HTML- und Text-Vorschau nicht möglich?


    Und wäre das Drucken per Regelknoten nicht eine nützliche Funktion? Nach dem Erstellen einer Retoure könnte man dann automatisch dafür sorgen, dass der Retourenschein gedruckt wird.


    Lieben Gruß

  • Hallo,


    ich hoffe das ganze war kein Aprilscherz. Hier die enwas verspäteten Antworten:


    zu 1.) Momentan bleibt beim Duplizieren eines Elements die Vorlage weiterhin ausgewählt. Hinsichtlich des Problems was passiert, wenn die Vorlage für den entsprechenden Elementtyp nicht zur Verfügung steht, wäre es vermutlich sinnvoll die Vorlage in diesem Fall zu entfernen. Ansonsten sollte natürlich die Vorlage entsprechend beim duplizieren ausgewählt bleiben (sofern Möglich).


    zu 2.) Ich habe dieses Problem dem internen Bug-Tracker Eintrag zu [Build 1037] Brief als E-Mail weiterleiten resultiert in Fehlermeldung hinzugefügt. Das Problem muss generell gelöst werden.


    zu 3.) Der Reiter fehlt nicht. Man kann den Text-Editor auf den Modus HTML-Editor und Quelltext umschalten. Dazu sind die drei Knöpfe ganz rechts in der obersten Toolbar des Editors gedacht.


    zu 4.) Ich habe das Problem in den internen Bug-Tracker aufgenommen.


    zu 5.) Ad-Hoc keine Antwort. Siehe 4. :)


    -----------


    Per Regelknoten direkt kann man nicht drucken. Wenn man allerdings in der Regel das Element Beispielsweise als Brief Weiterleitet (oder selbst ein Briefelement erstellt), so könnte man dies über den GREYHOUND Transoprter drucken lassen und hätte den entsprechenen Beleg auch gleich in der Vorgangshistorie des Elements.