Welche Delphi Version für Eigenentwicklungen?

  • Tachchen,


    welche Version von Delphi kann/muss man einsetzen, wenn man eigene Erweiterungen in Form einer DLL(?) für den GH entwickeln möchte? Die aktuellen Version 2009 und 2010 kosten kaum mehr als die 2007er, aber die Frage ist ob man mit den neuen Versionen aufgrund der Unicode-Umstellung auch kompatibel entwickeln kann?


    Außerdem stellt sich mir noch die Frage ob eine Professional Lizenz reicht oder man eine Enterprise-Version braucht?


    Lieben Gruß

  • Hallo,


    wir entwickeln übrigens in Delphi 2007. Die Nachfolgeversion von Delphi kam erst über 1,5 Jahre nach Entwicklungstart heraus. Aufgrund einiger eingesetzter Komponenten und des Aufwand über eine Million Zeilen code zu überprüfen, haben wir auf die Unicode Unterstützung von der Nachfolgeversion verzichtet. Solange wir keine Märkte mit nicht westlichen Zeichen bedienen wollen, macht diese Unterstützung auch nur eingeschränkt sinn.


    Zu der Plugin Entwicklung: Zur Zeit ist eine Programmierung eigener DLLs leider noch nicht möglich. Die Pluginschnittstelle benötigt zur Zeit noch einige Dinge, die einem externen Plugin Entwickler nicht zur Verfügung stehen. Wir möchten erst unsere internen Plugin Entwicklungen abwarten, um eventuelle Probeleme abzuwägen. Langfristig ist ein Plugin in Planung, was ganz ohne Compiler funktioniert: Dazu wird die Scriptsprache zum Einsatz kommen, welche auch bei der Regelentwicklung Verwendung findet. Ich möchte mich hier aber mit dem Begriff "langfristig" absichern, weil ich leider noch nicht sagen kann, ob es 4 Monate, 8 Monate, 1 Jahr oder länger dauert, bis das ganze soweit ist. Hier hat sicherlich auch die Nachfrage eine entsprechende Bedeutung. :)

  • Ich will MEHR! :D


    @Oliver: Meine Frage bezog sich auf ein Gespräch mit Hildebrand bzgl. einer möglichen Schnittstelle zu eBay. Wir haben da bereits Erfahrungen mit deren API und daher wollten wir dies bzgl. mal ein paar Ideen verfolgen. Das ganze ist sicher nicht kurzfristig zu sehen, aber für uns ist das mittel- bis langfristig ein wichtiges Thema. Du kannst dich ja mal mit Hildebrand kurzschließen und nachfragen was wir so grob besprochen hatten.


    Das ihr mit Delphi 2007 entwickelt erwähntest du ja bereits auf der CeBIT. Daher auch meine Frage ob die Nachfolger abwärtskompatibel sind. Oder anders gefragt: Welche Delphi-Version in welcher Lizenz sollte ich einplanen wenn man in die o.g. Richtung denkt? So eine Lizenz kostet ja je nachdem auch mal zwei Kiloeuro. Das muss man auf jeden Fall in die Planung mit einbeziehen.


    Lieben Gruß

  • Hallo,


    eine einfache Delphi 2007 Version reicht aus. In der günstigen Variante fehlen halt die Quelltexte der VCL Komponenten und Kernfunktionen von Delphi. Wir benötigen diese für die Entwicklung natürlich. Ich denke bei einem Plugin sind sie nicht so wichtig. Ich würde dir aber empfehlen, die Version erst zu kaufen, sobald auch eine Plugin Entwicklung für Dritte möglich ist.

  • Begin


    Hallo,


    Auch wenn es etwas verspätet ist: Es gibt meiner Meinung nach eine Version, die Du kostenfrei nutzen kannst. Ich habe damit einige DLLs entwickelt, die dann auch in andere Projekte einzubinden waren.


    Da fehlen zwar einige Bibliotheken, aber gratis ist gratis. Google mal einfach danach!


    Ich meine es waren Delphi 7 und Delphi 2005. Gut, 64bit Multithreads mit 128GB MemAlloc gehen damit zwar nicht, aber für ne DLL sollte es reichen.


    LG


    Enno



    End.