neue Sysadmins empfehlen Buffalo

  • Hallo


    eine vollends OT und private Frage, aber viele wissen ja hier auch schon, daß ich mich mit all dem technischen Firlefanz alleine durchschlagen muß - a) wovon ich nicht alles versteh und b) was ich auch gar nicht verstehen will/brauch, wenn ich meinen Sysadmins vertrauen kann.
    Nun, mein letzter läßt mich im Stich, mit defekter Anlage, bzw. so manchen Problemen - nun habe ich neue gefunden, und stehe vor der Frage ob ich es so oder so machen soll.
    Zur Erklärung:
    Ein Arbeitsrechner (der wo ich jetzt grad sitz) hängt derzeit noch an einem alten Windows2000 Rechner (als Netzwerk/Server/Sicherungspc) dran, ebenfalls ein Laptop am gleichen Netzwerk.
    Drucker und Kopierer sind verteilt an meinem Arbeitsrechner bzw. dem Win2000 Rechner angeschlossen, Laptop greift übers Netzwerk drauf zu.
    Desweiteren 2 private Kids-Rechner greifen ebenfalls auf 1 Drucker zu und hängen am DSL dran.


    Meine neuen Sysadmins haben nun die Empfehlung - Buffalo und den Win2000 komplett weg - somit weniger Strom, alle Drucker von überall ansprechbar, und ja irgendwie (das hab ich mangels Verständnis schon wieder vergessen wie wo was) die Sicherungen meines PCs.


    Was haltet Ihr davon - die alte Variante bestehen lassen, oder auf die neue Buffalo Methode umsteigen - auch im Hinblick dessen, daß der Scann/Kopierer zur Zeit am Win2000 dran hängt und ich irgendwie es bis jetzt nicht geschafft hab, die Scanns in den Greyhound zu bekommen.

  • Hallo martina,


    sp adhoc hört sich die variante mit der nas natürlich super an.
    nur fehlen ein paar infos. habt ihr eine domäne? eine vollständige active directory? läuft der greyhound bei euch nun im haus oder noch immer extern? wenn nein, habt ihr es vor, den greyhound irgendwann ins haus zu holen?
    solltet ihr den server wirklich nur als datenspeicher und zum anschluss des druckers nutzen, dann raus damit. so wird der administrative aufwand auch um einiges geringer. auch weil win2000 ja nicht mehr stand der dinge ist. den drucker/scanner kannst du direkt ans netzwerk hängen.


    ich würde erstmal gucken, was ihr so in der nächsten zeit geplant habt und keinen schnellschuss machen, sonst hast du bald einen server und eine nas - was natürlich nicht schlecht ist, aber bei der von dir beschriebenen größe natürlich nicht zwingend.


    gruß auch der nachbarschaft :)
    florian

  • Hi Florian


    Dich erwisch ich schon nochmal direkt in Weilburg, irgendwann ... oder Du mußt mal das Kaff Blessenbach suchen ;)


    Zurück - der Greyhound ist aktuell auf HE und vorerst auch nicht geplant inhouse zu nehmen, das ist mir ehrlich auch zu heikel. Mir gings wirklich um meine "Arbeitswelt" und da ich Buffalo nur als Schuh kenn stand ich da erstmal wie Frau Ahnungslos da.

  • ohne, ich fahr hier nicht durch die gegend ;) das tu ich mir nicht an!


    wie gesagt, eine empfehlung kann jemand externes erst aussprechen, wenn du mehr infos preis gibst. so kann man nicht sagen, was für dich die beste lösung wäre.


    und wieso ist es dir zu heikel den greyhound inhouse zu nehmen?


    lg
    florian


  • solltet ihr den server wirklich nur als datenspeicher und zum anschluss des druckers nutzen, dann raus damit. so wird der administrative aufwand auch um einiges geringer. auch weil win2000 ja nicht mehr stand der dinge ist. den drucker/scanner kannst du direkt ans netzwerk hängen.

    Moin Moin


    so die letzten 2 Tage vergingen hier mehr oder weniger (jedenfalls für mich) mit zugucken und Fragen beantworten, nun steht aber meine Buffalo und das bestehende Netzwerk.


    Dieser alte Win2000 Rechner ist aus, wird demnächst umgebaut zum Kinder-PC.


    Aber ... natürlich gibts ein kleines Problemchen oder zumindest kamen wir "damit" nicht zum Ziel.


    Es hängen jetzt also alle Drucker am Netgear oder meinem PC direkt, ein Scanner hängt da ebenfalls direkt dran. Mein Kopierer, gleichzeitig Drucker und Scanner hängt ebenfalls direkt an meinem PC, und damit beginnt meine Frage, die wir gestern nicht lösen konnten.


    Hat jemand ne Idee, wie ich 2 Scanner (drucken und kopieren funktioniert) zum laufen krieg, irgendwie mag Win XP Pro die Scannertreiber nicht "gemeinsam" nutzen. Den Scanner benötige ich wegen buntscanns, den Kopier/Druck-Scanner um eben Dokumente in den Greyhound zu importieren.


    Das jetzt nun die Frage, wieso XP 2 Treiber von Scannern nicht gemeinsam benutzen läßt (außer ich würde jedes Mal den Stecker ziehen).

  • wie gut, daß ich den neuen IT und die Buffalo im Betrieb hab
    wie gut, daß die Sicherungen des PCs nun wieder täglich laufen und ich so Datenrücksicherung machen kann


    denn .... der Teufel meinte es böse mit mir, gestern schmierte die Festplatte ab, crash :wacko:


    Hat einer noch nen Lösungsvorschlag bezüglich des Scanner/Kopierer Problems vom letzten Posting ??