Beiträge von ODT1

    Merci, das habe ich verstanden ;-) aber...


    wenn ich den bereich


    ContactItem := TFbmItem.Create(ikEmail, 0);
    ContactItem := TFbmItem.Create(ikLetter, 0);
    ContactItem := TFbmItem.Create(ikFax, 0);


    und
    finally
    ContactItem.Free;


    entferne, macht er nicht mehr das was er will... sprich da hängts bei mir irgendwo, sprich ich habe das:


    "Dreimal ein TFbmItem Objekt zu erzeugen ist aber auch unnötig an dieser Stelle... "


    nicht verstanden...

    Das glaube ich gerne ;-) habe noch ein wenig rumprobiert, bekomme aber das ganze nicht einfacher hin, sprich die drei


    ContactItem := TFbmItem.Create(ikEmail, 0);
    ContactItem := TFbmItem.Create(ikLetter, 0);
    ContactItem := TFbmItem.Create(ikFax, 0);


    brauche ich aktuell da es sonst immer nur für ein Element geht...

    Servus Oliver,


    besten Dank für den Hinweis, hab ich sogar Verstanden was Du meinst... Nur weiß ich nicht wie ich aus den dreien einen mache... Sprich das ganze soll für Brief, Mail und Fax gelten... Klar könnte ich drei verschiedene Regeln bauen, aber ich glaube das wäre auch unnötig?

    Wolfram ,


    vielen lieben Dank!


    @Jörn,


    das funktioniert super, ich würde allerdings gerne ein kleines Stück weiter gehen bzw. einen anderen Weg wählen:


    Diese Vorgehensweise funktioniert ja nur, wenn ich im Text nach einem eindeutigen Textteil suchen kann. Was ich machen möchte ist, nach der Kontaktklassifizierung aus dem Benutzerdefinierten Feld des Kontaktes den Inhalt in ein Benutzerdefiniertes Feld schreiben, welches im Brief, Mail, etc. zur Verfügung steht.


    bzw. wie kann ich vom Kontakt das benutzerdefinierte Feld Kundennummer auch in den Listen verfügbar machen?


    Ist dies machbar?

    @Christian,


    im Grunde kannst Du doch im GH alles in einen Ordner (Gruppen) schmeißen, auser die "privaten" Sachen... den Rest machst du über Themen, Kennzeichnungen und Filter. Bei uns sind die Gruppen nur noch Altlasten aus dem FBM ... Wenn für einen selber was neues dabei ist, dann setzen wir das per Regel auf ungelesen für den Benutzer und das taucht dann "fett" im Filter auif. Oder habe ich Dich da falsch verstanden?

    noch eine Frage dazu: beim erstellen eines Briefes kann ich im An: Feld nicht innerhalb der benutzerdefinierten Felder suchen, richtig? das Wäre zum Beispiel bei Müller sehr hilfreich...

    Ich wollte mich seit langem mal wieder dem Thema Briefvorlage zuwenden und sollte es an einem Freitag einfach nicht machen... Ich bin kurz davor in Sachen briefen wieder auf Word umzusteigen weil ich keine gescheite Vorlage hinbekommem, so wie ein Brief auszusehen hat. Mit Adressbereich, mit Anrede, mit überall die gleiche Schritart und so weiter... Hat irgendjemand schon einmal eine solche, richtig gestaltetet Briefvorlage erstellt?


    Darüber hinaus kann ich sie ja eh nicht ausdrucken da der Transporter das ding immer auf den falschen Schacht schickt ...

    Wie auf dem Bild zu erkennen ist, steuert der Transporter einen Drucker an, bei dem Standardmäßig Fach 1 an, damit die Briefe auf dem richtigen Briefpapier gedruckt werden. Aber er ignoriert das ganze, auch kann ich beim Transporter nicht das Fach einstellen. Bei diesem Thema hatte ich Jörn auch schon mal gezeigt, dass der Druckdialog die Standardeinstellungen von Druckern generell ignoriert. Der gleiche Drucker ist bei anderen Clients auch einegrichtet, hier ist aber Standardfach 2 eingestellt, auch hier ignoriert er das ganze und schickt es immer auf dem ersten Fach raus.

    O.k., also ... Kollegin ist in Ihrem persönlichen Filter mit Ansicht 1 und mit einem anderen Filter (Retouren) Ansicht 2. Beide haben die selbe Standard Listenansicht mit Sortierung Erstellt am. In der Ansicht zwei mit Filter Retouren sortiert sich nach Absender, geht in Ansicht 1 und zieht von hier ein Dokument in Ansicht 2. In Ansicht 2 fehlt nun die Sortierung nach Absender. Ich habe das bei mir Probiert und da geht das richtig, nur bei Ihr nicht. Kann es sich um eine lokale Einstellung irgendwo handeln?

    So, nun habe ich das bei mir auch noch mal nachgestellt und bei mir funktioniert das auch. Ansichten hat gestern keiner bearbeitet, ich warte auf die Kollegin und dann spielen wir das an Ihrem PC etc. noch mal durch. Aber sie hat es mir gestern vorgeführt, nicht nur ein mal ...

    Ich habe mich mal wieder mit meinem Lieblingsthema, den Briefvorlagen beschäftigt und verstehe da etwas nicht. Wir haben dort ein paar Daten, die sehen so aus:

    Code
    1. <div style="font-family: 'Verdana'; font-size: 7.550000190734863pt" class="defaultfont"><div style="padding-right: 2cm" align="right"><span class="Stil13">Datum: [$Date]<br>Seite: [$PageNo] von [$PageCount]<br>Vorgang: [$Item.TaskNumber]<br>Bearbeiter: [$User.FormattedName]<br>Kundennummer: [$Item.Recipients.UserField.Kundennummer]</span><br><br></div>


    Warum aber sieht das im Dokument so aus wie auf dem Bild zu sehen?