Beiträge von laramarco

    mal mit Str + A alle markiert und mit F3 auf "ungelesen" geändert.

    komisch, daß ich jetzt beim Build1053 das Problem "ungelesene Mails" bei mir erstmalig auftritt aber dank des Forums und dieser Textzeile konnte ich es lösen.


    Auffällig aber, die Mails waren alle ungelesen markiert, die Anzahl "ungelesen" erschien erst nachdem ich mehrere Nachtmails zusammen markiert löschen wollte bzw. gelöscht hatte.
    Das Problem tritt bei mir erstmalig jetzt mit dem Build1053 auf, das schon sehr merkwürdig.

    Hi Florian


    Dich erwisch ich schon nochmal direkt in Weilburg, irgendwann ... oder Du mußt mal das Kaff Blessenbach suchen ;)


    Zurück - der Greyhound ist aktuell auf HE und vorerst auch nicht geplant inhouse zu nehmen, das ist mir ehrlich auch zu heikel. Mir gings wirklich um meine "Arbeitswelt" und da ich Buffalo nur als Schuh kenn stand ich da erstmal wie Frau Ahnungslos da.

    dank nächtlichen Mainzelmännchen bin ich jetzt auf 1053 - werde also erstmal damit spielen und mich bei neuen Fragen wieder melden (ist grad ein zeitliches Problem, daß ich nicht so schnell reagieren kann und üben schon gar nicht)

    Hallo


    eine vollends OT und private Frage, aber viele wissen ja hier auch schon, daß ich mich mit all dem technischen Firlefanz alleine durchschlagen muß - a) wovon ich nicht alles versteh und b) was ich auch gar nicht verstehen will/brauch, wenn ich meinen Sysadmins vertrauen kann.
    Nun, mein letzter läßt mich im Stich, mit defekter Anlage, bzw. so manchen Problemen - nun habe ich neue gefunden, und stehe vor der Frage ob ich es so oder so machen soll.
    Zur Erklärung:
    Ein Arbeitsrechner (der wo ich jetzt grad sitz) hängt derzeit noch an einem alten Windows2000 Rechner (als Netzwerk/Server/Sicherungspc) dran, ebenfalls ein Laptop am gleichen Netzwerk.
    Drucker und Kopierer sind verteilt an meinem Arbeitsrechner bzw. dem Win2000 Rechner angeschlossen, Laptop greift übers Netzwerk drauf zu.
    Desweiteren 2 private Kids-Rechner greifen ebenfalls auf 1 Drucker zu und hängen am DSL dran.


    Meine neuen Sysadmins haben nun die Empfehlung - Buffalo und den Win2000 komplett weg - somit weniger Strom, alle Drucker von überall ansprechbar, und ja irgendwie (das hab ich mangels Verständnis schon wieder vergessen wie wo was) die Sicherungen meines PCs.


    Was haltet Ihr davon - die alte Variante bestehen lassen, oder auf die neue Buffalo Methode umsteigen - auch im Hinblick dessen, daß der Scann/Kopierer zur Zeit am Win2000 dran hängt und ich irgendwie es bis jetzt nicht geschafft hab, die Scanns in den Greyhound zu bekommen.

    Danke Sascha


    Du bemühst Dich wirklich sehr - und das hilft Einsteigern ungemein.
    Ich verwende ja schon "Vorlagen" oder eben hier genannt Textbausteine und dort drin auch diverse Variablen.
    Was ich hier aus dem Forum auch entnehmen konnte, bzw. was mich momentan noch stört, z.b.
    .... der Artikel "die Variable" ist ab KW "die Variable" lieferbar ....
    Beim FBM ging dann dafür ein Fenster auf wo man eben veränderbare Texte einfügen konnte - lt. Forum und älteren anderen Beiträgen geht das hier nun nicht.
    Jetzt hänge ich quasi hier fest - wie löse ich das am Besten ??


    Mit der in meienm letzten Thread angesprochenen Ticketmail muß ich auch erst "live" gehen, habs bedingt durch anderes bisher noch nicht geschafft.


    @Oliver - ich bin noch auf Build1000, dauert noch bis 1053 - muß auf meinen Sysadmin warten.

    in einem Punkt kann ich Euch beruhigen, es muß was damit zu tun haben, daß bei Euch mehrere Zugriffe auf Mails/Regeln/Filter haben oder anders gesagt, das was Ihr hier schreibt hab ich nicht, da nur 1 Account (1 Account ist falsch betitelt, die anderen die noch rein kommen, sind aber nur für Aufgaben zuständig) und noch sehr sparsam mit Regeln bin.

    entweder ich benutz mit der Suche das falsche Wort oder es heißt gar nicht Variablen.


    Also ich vermisse eine Dokumentation was was bedeutet, z.b. möchte ich eine Autoreplymail a la "Ihre Mail ist unter Vorgangsnummer [hier die Variable??] bei uns eingegangen ...."


    Es gibt da so viele von diesen Variablen - Content, Data usw. - aber was heißt eben was ??
    (Und das was ich probierte führte zu keinem der gesuchten Lösungen).

    Hier im Forum las ich schon des öfteren (Sascha, Andreas ....), daß der Greyhound bei .... etwas was ich eben nicht so ganz verstanden hab und versteh .... immens sich aufbläht.


    Ich hatte eben eine Mail, Antworttext fertig, geh auf den Reiter Anhang, will auf Anhang auswählen um die Datei von meiner Festplatte zu suchen und reinzuladen und batsch - glaub so heftig hat sich der Greyhound bei mir noch nie verabschiedet. Von jetzt auf nix, es ging gar nix mehr, stand still, bewegt sich nix.


    und dann kam wieder mal die Meldung Speicherplatz c:\ zu voll/kein Platz mehr.
    Da ich technisch Niete bin, könnte das "Aufblähproblem" mit diesem hier irgendwas gemeinsam haben ??
    Eventuell entstehen auf diesem Weg diese Ordner, die ich letztens im Screen hier zeigte und zwischenzeitlich gelöscht hatte, oder ist all das was ganz anderes und hat nix miteinander gemeinsam ??


    ratlos ?(

    Moin Moin


    ja hab ich, aber die Meldung das c:\ voll ist, bekomme ich jeden Tag aufs neue und deshalb muß sich irgendwo im Hintergrund was "speichern".


    Deshalb kam ich ja auch drauf, mir alle versteckte Dateien anzugucken und sehe hier eben diese vielen Ordner mit zum Teil extrem großen Dateien.
    Stutzig macht mich auch, daß die Namen dieser Dateien alles ellenlange Zahlenwirrwarrzeugs haben.
    bd77b5565f7e6f27109c11a211427477.doc
    0469c1699966b7c7b4a46859dd37f003.xls


    Das was Oliver gestern schrieb löscht sich von selbst, bezog sich nur auf die Dateien direkt unter den im Screen gezeigten Ordner - mir gehts jetzt noch drum, können diese Ordner bedenkenlos gelöscht werden, die in dem Screen oben gezeigt werden ??


    Und auch die Frage, wieso legen die sich überhaupt dort an, wie kann ich den Pfad derer ändern ??

    Moin Moin,


    ich hab hier seit einiger Zeit extreme Probleme mit einem "vollen c:\" und hab einfach nicht rausfinden können warum.
    Heute morgen hab ich nun endlich was gefunden, was mich wohl näher an das "warum" führt, aber ich bin unsicher, ob bzw. was ich dagegen tun kann. ?(


    Greyhound legt wohl alle Dateien, die als Anhang gesendet/erhalten und geöffnet wurden, in einem Temp Ordner ab. Dort sind - so hab ich mittlerweile nun rausgefunden - aber auch extrem viele "Logo/Bilder" (vermutlich aus Newsletter oder sonstwoher) abgelegt.


    Meine Frage nun, da hier wahrscheinlich mein "überfülltes" c:\ herrührt - kann man die Dateien auch woanders ablegen oder zeitgesteuert löschen ?? Daß ich das nicht selbst mache schreib ich extra noch dazu, aber ich möchte meinem Betreuer doch eine lösungsführende Antwort geben.

    mmhhh und das befindet sich im Admin richtig ?? wenn ja - abwinke, hab ich nicht (also haben schon, aber den hat auch mein Admin ;) ) - kann ich also nix gucke, ich kann nur direkt Greyhound gucke.

    genau 1 Monat später und ich steh schon wieder vor dem gleichen Problem.


    Moin Moin


    wie kann ich es "unterbinden", daß bei einem Windows Update (und diesmal weiß ich es ganz sicher, da es gestern beim PC ausmachen ein Update gab) der Standard Mail Client verstellt wird ??
    Seit ich den PC nun wieder an habe, wird beim erzeugen einer Mail aus dem Pixi Einkauf heraus (Weiterleitung pdf an Lieferant) wieder Outlook geöffnet.


    Habs zwar nun wieder umgestellt, aber es nervt schon, daß ich nun erst den kompletten PC runterfahren muß, damit diese Umstellung auch greift.


    Ich weiß, hat nicht unbedingt mit Greyhound zu tun, Lösungsvorschläge werden trotzdem gern entgegengenomme 8)

    öhm da häng ich mich doch grad mal an, wieso gibts dann eigentlich nicht ein Duplizieren als Textbaustein ??


    Wenn ein Mailtext - weil er eben thematisch passt - wiederverwendet werden soll, wäre es doch auch logisch, diesen als Textbaustein ablegen zu können oder ??