Unsere Kunden - eine kleine Auswahl...

17.042012
foxxshirts.de
Steffen Hastedt

Guten Tag Herr Hastedt. Bitte verraten Sie uns doch, mit was Sie handeln. 
Mein Name ist Steffen Hasted und ich bin Geschäftsführer der Hastedt eCommerce GmbH. Wir betreiben verschiedene Onlineshops im Modebereich für Privatkunden und Firmen, der wohl bekannteste ist foxxshirts.de. An unserem Standort Hamm beschäftigen wir im Kundenservice aktuell vier Mitarbeiter.

Wie lange setzen Sie bereits auf GREYHOUND? Was hatten Sie zuvor im Einsatz?
Wir setzen GREYHOUND seit Mitte 2010 ein. Vorher hatten wir den Vorgänger im Einsatz, den Feedback Manager. Vor dieser Software haben wir auf das normale Emailsystem von Microsoft (Outlook) gesetzt. 

Warum sind Sie auf GREYHOUND umgestiegen?
Ganz einfach: Weil alles was die Kommunikation betrifft, in einem Programm organisiert werden sollte. Grundsätzlich waren wir mit dem Feedback Manager zufrieden, jedoch bietet GREYHOUND noch viele weitere sinnvolle Funktionen, die uns einiges an Arbeit abnehmen. Der Hauptgrund für den Wechsel auf die Kommunikationslösungen von digital guru war aber die Kundenzufriedenheit. Denn um Neukunden im Internet zu gewinnen und diese später als Kunden zu behalten, ist Vertrauen das A und O. Aus diesem Grund müssen wir mit unseren Kunden schnell und für jeden transparent kommunizieren können. 

Was hat sich durch den Einsatz der Software verändert?
Das finden von benötigten Informationen, Vorgängen oder Dokumenten hat sich enorm verbessert, denn dank der Texterkennung sind jetzt auch Faxe und Briefe durchsuchbar. Auch die damals noch unbeliebten Faxe von Kunden oder Lieferanten sind heute kein Problem mehr. Da wir mehrere Onlineshops mit unterschiedlichen Email-Adressen betreiben haben wir ein System gesucht, was alles in einer Oberfläche vereint. Mit GREYHOUND lässt sich unser Multishop-Szenario perfekt abbilden, ohne dass der Kundenservice dabei durcheinander kommt.

In welchen Abteilungen wird GREYHOUND heute eingesetzt?
Eigentlich nutzt es jeder. Der Kundenservice aber besonders stark für die Kommunikation via E-Mail und Fax. Intern nutzen wir außerdem das Dokumentenmanagement zum Scannen unserer Eingangspost und Rechnungen. 

Haben Sie Drittsysteme angebunden, z.B. Ihre Warenwirtschaft?
Nein, derzeit nicht. Sollte es in Zukunft eine Schnittstelle zu unserer Warenwirtschaft geben, werden wir sie aber sofort einsetzen.

Vielen Dank Herr Hastedt. Weiterhin viel Erfolg mit unserer Software.

zur Übersicht