Changelog

Alles rund um unsere Updates.

GREYHOUND 5.0.75 build 2790


GREYHOUND 5

Nach einer intensiven Beta-Testphase mit über 50 teilnehmenden Unternehmen ist es nun endlich soweit: GREYHOUND 5 ist stabil.

Das Update hält zahlreiche neue Funktionen, verbesserte Features und Bugfixes bereit. Außerdem kommen mit der stable-Variante von GREYHOUND 5 endlich auch eine Browserfähige Variante (DMS) sowie GREYHOUND Apps (CRM und DMS).

WICHTIG:
GREYHOUND 5 bringt einige tiefgreifende Änderungen im DMS-Umfeld mit sich. Details findest Du in unserem Handbuch – bitte lies Dir diese Informationen unbedingt aufmerksam durch, bevor Du auf GREYHOUND 5 updatest!

GREYHOUND 5. Los geht's.

Hosting-Kunden

Das Update wird im Hosting automatisch ausgerollt. Wir informieren Dich per Mail, sobald ihr auf GREYHOUND 5 updaten könnt. Das Update wird dieses Mal in Wellen ausgerollt, da mit dem Update auf GREYHOUND 5 ein Wechsel in eine neue Hosting-Infrastruktur stattfindet.

Bedeutet für Dich: Nach dem Umzug auf unser Docker-Hosting hast Du eine neue IP und doppelt so viel Speicherplatz für den gleichen Preis. Weitere Infos dazu folgen per Mail.

Appliance-Kunden

Appliance-Kunden müssen sich wie immer um nichts kümmern. Wir informieren Dich per Mail, sobald ihr auf GREYHOUND 5 updaten könnt. Das Update wird auch hier in Wellen ausgerollt. 
Weitere Infos dazu folgen per Mail.

Eigenbetriebler

Als Eigenbetriebler musst Du vor dem Update auf GREYHOUND 5 zwingend einige Punkte beachten. Bitte lies daher die nachfolgenden Informationen aufmerksam durch.

Windows Server 2016 = Mindestanforderung
GREYHOUND 5 ist für das Datenbankformat "InnoDB" optimiert und setzt dafür MariaDB 10.3 voraus. MariaDB 10.3 ist nicht mit Windows XP und Windows Server 2003 kompatibel. Solltet ihr diese Betriebssysteme nutzen, ist vor einem Update auf die GREYHOUND 5 ein Update des Betriebssystems notwendig. Die Mindestempfehlung für den Betrieb des Servers von GREYHOUND 5 ist daher Windows Server 2016 Standard.

Backup nicht vergessen!
Eigenbetriebler installieren das Update bitte wie immer selbstständig und vergessen das Backup zuvor nicht. Bitte beachte, dass die integrierte Backup-Funktion des GREYHOUND Admin aufgrund der Umstellung auf ein anderes Datenbankformat (wie bereits angekündigt) ausgebaut wurde. Daher müssen Eigenbetriebler ihr System nun auf eigene Weise sichern. Dazu mehr in unserem Handbuch.

Schritt-für-Schritt-Anleitung
Eine detaillierte Anleitung, wie das Update durchzuführen ist, findest Du hier.


btn_download_1

Highlights im Update

gh5_pallet_1

Web-Access: Rechnungsfreigabe via Mac & Browser

Mit GREYHOUND 5 gibt es nun einen Crossplattform-Client für GREYHOUND DMS – GREYHOUND Unity. Mit ihm ist es möglich, nativ unter MacOS Belege zu verarbeiten und freizugeben. Ebenso läuft der Unity Client im Web-Browser – ein Wunsch zahlreicher unserer Anwender, den wir mit GREYHOUND 5 nun endlich erfüllen können.

Der Unity Client ist für Mac- und Windows-User, die Dokumente und Belege kontrollieren, freigeben, einsehen und digitalisieren müssen, aber den Windows Client von GREYHOUND nicht nutzen wollen oder können.

Hinweis: Die CRM-Funktionalitäten des neues Web Access sind aktuell noch in der Entwicklung. Eine Beta-Version steht bald zum Test bereit. Die Nutzung des neuen Web-Access ist im Standardumfang von GREYHOUND enthalten und somit kostenfrei nutzbar.

2019-08-23_15h39_16

GREYHOUND Apps für iOS & Android

Ebenfalls ein Wunsch vieler Anwender, den wir in GREYHOUND 5 endlich realisieren konnten: GREYHOUND als App (iOS und Android). Die Apps sind ein reduziertes, maßgeschneidertes Werkzeug für den Gebrauch unterwegs – zum Kommunizieren & Lesen (CRM) sowie zum Freigeben, Einsehen und Digitalisieren von Dokumenten (DMS).

Hinweis: Die Apps gehören nicht zum Standardumfang von GREYHOUND 5, sondern sind ein kostenpflichtiges Zusatzfeature. Ihr wollt die Apps nutzen? Dann wendet euch bitte an unseren Kundenservice, wir schalten die Funktion gerne für euch frei und erklären euch alles, was ihr wissen müsst.


Shortcuts und Autotext zur Verwendung von Textbausteinen

Für die Arbeit mit Textbausteinen hält GREYHOUND 5 gleich zwei Neuerungen bereit: Zum einen kann man Textbausteine durch Autotext in Mails einfügen – dazu einfach im Textbaustein einen Autotext hinterlegen (in diesem Beispiel sdhl). Tippt man diesen im HTML- oder Text-Editor ein und drückt danach die Leertaste, wird der Textbaustein automatisch eingefügt. Alternativ kann man nun eine Tastenkombination (Shortcut) hinterlegen, mit der ein Textbaustein automatisch eingefügt werden soll. Schneller lässt sich mit Textbausteinen nicht arbeiten.


2019-08-20_13h00_321

Weitere Neuerungen im Überblick

Look & Feel

Look & Feel

  • Neues Design: Der GREYHOUND Client ist jetzt entzerrter, moderner, luftiger und weniger bunt, um noch mehr den Blick für das Wesentliche zu haben.
  • Schnelles und einfaches Zuweisen an Benutzer oder Gruppen über die Anmerkungen – einfach @benutzername oder #gruppe eingeben, den Rest macht GREYHOUND automatisch.
  • Neue Anordnung: Benutzerdefinierte Felder, Anmerkungen und das Systemprotokoll werden nun als rechte Seitenleiste neben dem Element dargestellt. Über einen Rechtsklick auf das Tab kann festgelegt werden, dass ein bestimmter Tab als Standard angezeigt werden soll.
  • Das Systemprotokoll lässt sich jetzt durchsuchen (einfach lostippen).
  • Karteireiter für Gruppen, Benutzer, Themen und Kennzeichnungen werden nun links unten angezeigt und nicht mehr oben bei den Filtern.
  • Neuer Webaccess: Mit ihm ist es möglich, mittels Browser und nativ unter MacOS alle im System vorhandenen Belege anzusehen, freizugeben oder das gesamte System nach bestimmten Inhalten zu durchsuchen. Natürlich können auch neue Belege hochgeladen werden.
  • GREYHOUND merkt sich geöffnete Reiter und öffnet diese beim Start wieder wie beim Beenden (wie ein Browser, der die zuletzt geöffneten Tabs beim Start wiederherstellt).
  • Neues Addon "eBay Connect": Fälle und Rücknahmeanfragen direkt in der Oberfläche von GREYHOUND bearbeiten (Weitere Informationen folgen).
  • Im Login-Dialog kann nun pro Verbindung ein individuelles Icon hinterlegt werden.
  • Übersetzungsfunktion: Kundenanfragen lassen sich im GREYHOUND Client übersetzen. Unterstützte Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Polnisch und Niederländisch.
Bedienung

Intelligenz & Automation

  • Intelligente Klassifizierung & Zuweisung: Die neue intelligente Klassifizierung weist Benutzer, Kennzeichnungen, Themen und Gruppen automatisch mit Hilfe neuer Regelknoten zu. Im DMS-Umfeld merkt sich GREYHOUND 5 durch die neue, intelligente Klassifizierung sogar den Aufbau von immer wieder auftauchenden Dokumenten wie Rechnungen von bestimmten Lieferanten und lernt so, die Daten immer besser zu erkennen und alle relevanten Felder automatisch zu befüllen.
  • Intelligente Textbausteinvorschläge: In GREYHOUND 5 ist eine intelligente Textbaustein-Engine verbaut. Sie zeigt an, welche Textbausteine voraussichtlich für welche Anfrage passen könnten und lernt kontinuierlich mit, sodass die Vorhersagen immer besser werden.

Hinweis:
Die künstliche Intelligenz gehört nicht zum Standardumfang von GREYHOUND 5, sondern ist ein kostenpflichtiges Zusatzfeature. Ihr wollt die intelligente Klassifizierung nutzen? Dann wendet euch bitte an unseren Kundenservice, wir schalten die Funktion gerne für euch frei und erklären euch alles, was ihr wissen müsst.

Neuheiten im DMS

Neuheiten im DMS-Umfeld

  • Diverse neue Standard-Benutzerdefinierte-Felder für DMS (Belegtyp, Gesamtbetrag usw.).
  • Beim Eingeben von Werten in Währungs-Benutzerdefinierte-Felder steht ein Währungsrechner zur Verfügung, der tagesgenaue Wechselkurse beherrscht.
  • Dokumenteneingang via Drag & Drop: PDF-Dateien können per Drag & Drop in die Listenansicht gezogen werden, um direkt einen Brief zu erstellen.
  • Belegdaten anreichern leicht gemacht: Texterkennung wird nun bei Briefen und Faxen beim Überfahren mit der Maus angezeigt (Overlay) und kann kopiert werden.
  • DATEV XML-Export erweitert: Übergabe strukturierter Daten (DATEV-XML, ZUGFerd oder CSV) möglich; Dateinamen für DATEV-Dokumente für DATEV-Schnellsuche optimiert; Mandanten- und Beraternummer in DATEV-Export aufgenommen; BU-Schlüssel (buCode) kann mit übergeben geben.
  • Plausibilitätsprüfung für Belege.
  • Neue Regelknoten: Für automatische Dokumentenanalyse und Freigabeprozesse.
  • GREYHOUND DMS App für iOS & Android für den Rechnungsfreigabe-Prozess – zum Freigeben, Einsehen und Digitalisieren von Dokumenten und Belegen.
  • Kontaktzuordnung jetzt buchhalterisch korrekt und unmissverständlich möglich (Absender vs. Empfänger).
  • E-Mails mit mehreren PDF-Anhängen können nun in separate Briefe aufgeteilt werden (im POP3 Konto einstellbar).
Operator

Operator

  • Die Anzahl der belegten CULs wird nun im GREYHOUND Client unter Funktionen -> Serverstatus angezeigt.
  • Benutzer können mittels "Kick" von berechtigten Nutzern ausgeloggt werden.
  • Der Client zeigt nun einen Warnhinweis an, wenn der belegte Nutzspeicher 95% überschreitet.
  • Die Themenzuweisungspflicht kann nicht mehr nur global für alle E-Mails, sondern nun auch pro Gruppe eingestellt werden.
  • Regeleditor: Einzelne Regelknoten können gesperrt werden um sie vor unbeabsichtigter Bearbeitung zu schützen. Außerdem kann man nun nach Regelknoten suchen (einfach lostippen) und es gibt eine Auto-Vervollständigung im Quelltext-Regeleditor. Das Regel-Fenster ist jetzt nonmodal.
  • Filter können jetzt auch auf Basis von Werten aus benutzerdefinierten Felder erstellt werden – damit sind quasi unbegrenzte Filtermöglichkeiten gegeben.
  • Neue CUL-Systematik: Jeder Benutzer kann sich nun maximal einmal einloggen im Windows-Client, im Unity Client bzw. über den Browser und über die mobile Apps (auch bei Nutzung aller drei Clients wird nur eine CUL belegt)
  • Benutzerdefinierte Felder können verborgen werden ("nicht sichtbar", z.B. für interne/technische Nutzung). Außerdem gibt es zwei neue Datentypen von Benutzerdefinierten Felder: Währung ("Currency") und Auswahlliste ("List").
  • Serverstatus im Client zeigt an, ob "Revisionssicheres Löschen verwenden" aktiviert oder deaktiviert ist
Technik

Technik

  • Standard-Datenbank ist nun MariaDB, Standard-Tabellenformat ist nun InnoDB.
  • Der alte Web-Chat wurde entfernt und durch das neue "Hallo Chat" Widget abgelöst.
  • Die Netzwerkkomponente wurde auf Indy 10 aktualisiert. Diese unterstützt die aktuellsten TLS/SSL Versionen.
Schnittstellen (für Entwickler)

Schnittstellen (für Entwickler)

  • Unterstützung für Push-Benachrichtigungen.
  • Serverseitige Addons: Der Server hat nun einen Web-Ordner, der über den HTTP-Port angesprochen werden kann. Der Server kann HTML Dateien ausliefern und PHP Skripte ausführen. Diese können als serverseitige Addons über das GCC ausgerollt werden. Ordner, die nicht öffentlich zugreifbar sein sollen, können gesperrt werden, indem eine Datei mit dem Namen ".noaccess" (Punkt + "noaccess") in dem Ordner angelegt wird (Inhalt egal, die Datei kann leer sein).
  • Addon Module können nun auch rechts eingedockt werden.
GREYHOUND 5 kennenlernen
1 Kommentare
Sascha sagt: 16.10.2019
Hammer!
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Vorheriger Artikel

GREYHOUND 5.0.41 Build 2638

Jörn Voortmann

Beratung & Integration

Noch Fragen? Ruf uns an!

0541 5079900

oder per Mail an team@greyhound-software.com

Werktags von 9 bis 13 und 14 bis 17 Uhr.

Version

Welche Version möchtest Du gerne im vollen Umfang testen?

 
 
Lizenzen

Wie viele Mitarbeiter sollen gleichzeitig arbeiten können?

Wir lieben Transparenz und Fairness. Daher werden bei der Nutzung von GREYHOUND CRM, DMS oder MAX nur gleichzeitige und nicht namentlich erstellte Benutzer gezählt. Wenn dein Demoaccount also 5 Lizenzen umfasst, können also gleichzeitig 5 Benutzer eingeloggt sein.

Welches Drittsystem?

Erweitere deinen Testaccount um bis zu zwei Addons.

Deine Daten?

Wir sind fast fertig!

Wir müssen nur noch ein paar Infos haben:

Welche Version?

Für welche Version interessiert du dich?

 
 
 
Welches Drittsystem?

Möchtest du auch Infos zur Anbindung deines Drittsystems?

Deine Daten?

Wir sind fast fertig!

Wir müssen nur noch ein paar Infos haben: