Unsere Lösung für die Arbeit im Homeoffice. GREYHOUND jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich testen.
EinloggenKostenlos testen

Noch Fragen? Ruf uns an!

0541 5079900

oder per Mail an team@greyhound-software.com

Werktags von 9 bis 13 und 14 bis 17 Uhr.

Changelog

Alles rund um unsere Updates.

Neues Major-Release: GREYHOUND 5.5


Bedienung

Fehlerbehebungen & Wichtige Neuerungen

  • Der Login zum GREYHOUND Control Center ist nun via Zwei-Faktor-Authentifizierung möglich. Mehr dazu hier.
  • Rundum-Erneuerung der Messaging-Funktionalitäten: Der bisherige Messaging-Bereich in der linken Seitenleiste existiert nun nicht mehr. Messaging Elemente, also Chats jeder Art, werden von nun an wie alle anderen Nachrichtentypen als vollwertige Elemente im GREYHOUND behandelt. Dabei stellte jede Chat-Nachricht ein eigenes Element im GREYHOUND dar. Dadurch wird das Messaging über reguläre GREYHOUND Elemente abgewickelt, die man erledigen, zuweisen, mit Anmerkungen versehen und die man auch mit dem Regelsystem verarbeiten kann sowie Abfragen an Drittsysteme richten kann. Mehr dazu hier im Handbuch oder hier im YouTube-Channel in Videoform.
    ACHTUNG: Alle bestehenden Messenger-Konten sind nach dem Update auf GREYHOUND 5.5 automatisch deaktiviert und müssen einmal neu eingerichtet werden. Auch der Web-Chat muss neu konfiguriert werden. Wie das geht, ist hier beschrieben.
  • Vorgangsnummern: Von nun an wird beim Drag&Drop eines Elementes auf ein anderes nicht mehr nur die Vorgangsnummer des ausgewählten Elements an das Zielelement angepasst – auf Wunsch können ebenfalls alle Unter-Elemente des ausgewählten Elements mit verknüpft werden. Mehr dazu hier. Außerdem kann beim Bearbeiten eines Elements eine zufällige neue Vorgangsnummer generiert werden. Mehr dazu hier
  • Korrekturen & Erweiterungen an der OAuth2-Authentifizierung für-POP3 Konten: Eine manuelle Erneuerung des Tokens alle 90 Tage, zum Beispiel für Microsoft-Mail-Konten, ist nicht mehr nötig. Außerdem wurde die RPC-Schnittstelle so erweitert, dass man die Verknüpfung der Konten auch von extern anstoßen kann. Ein letztes Mal noch muss ein Token erstellt werden - dieser ist dann ohne Ablaufdatum unendlich lange gültig. Mehr dazu hier.
  • Ob beim Antworten, Weiterleiten und Duplizieren die in der Originalnachricht enthaltenen Anhänge übernommen werden oder nicht, lässt sich nun flexibel steuern: Drückt man die STRG-Taste, bevor man auf Antworten, Weiterleiten oder Duplizieren klickt, erscheint ein Dialog, in dem der Benutzer steuern kann, welche Daten er exakt mit übernehmen möchte: a) Den ursprünglichen Textinhalt und die Anhänge, b) nur den Textinhalt, c) nur die Anhänge oder d) gar keine Daten. Mehr dazu hier.
  • Optimierung des Undo-Stack (STRG + Z).
  • Verbesserte Anzeige von E-Mails mit ungültigem HTML-Inhalt. Hinweis: Diese Korrektur greift nur für E-Mails, die nach dem Update neu eingehen, nicht rückwirkend für vorher empfangene Mails.
Bedienung

Look & Feel

  • Es gibt ein rundum neues, frisches Design für den GREYHOUND Windows Client. Hinweis: Wer lieber zum alten Standard-Design zurückkehren will, kann dies unter Einstellungen > Design durch Auswahl von "GREYHOUND Classic" tun.
  • Neue Ansicht bei der Elementerstellung: Die Echtzeit-Vorschau löst den Vorschau-Reiter ab, sodass man immer sofort sieht, wie die Inhalte erstellt bzw. versendet werden. Mehr dazu hier.
  • Neue dynamische Suchleiste: Auf einen Klick lassen sich nun bei einem aktiv ausgewählten Filter weiter selektieren – so lässt sich auf einen Klick die Filteransicht reduzieren auf alle Elemente, die mit zugewiesen sind oder die gelöscht sind oder die einen Anhang haben; die Möglichkeiten sind vielfältig. Mehr dazu hier.
  • Die Menü-Leiste hat sich verändert: Es gibt dort nun nicht mehr Funktionen, sondern die Punkte Module & Administration.
  • Sowohl die Signatur als auch die Anrede lassen sich nun bei Bedarf vor Bearbeitung schützen. Mehr dazu hier.
  • Beim Antworten lässt sich nun bei Bedarf für mehr Übersichtlichkeit die „Originalnachricht im Editor ausblenden“. Der bisherige Mail-Verlauf wird dabei zwar mitgeschickt, man sieht ihn aber in GREYHOUND nicht bei der Beantwortung eines Elements. Mehr dazu hier.
Bedienung

Regeln & Mastersetup

  • Diverse Optimierungen und Erweiterungen am Mastersetup: GREYHOUND wird nun zum Beispiel initial mit Regeln für die automatische Posteingangssortierung bei Nutzung der Marktplätze Otto und Kaufland ausgeliefert. Außerdem wurden die Standard-Regeln für Nachrichten aus AmazonPayPal eBay optimiert. Darüber hinaus wurde eine Standardregel für die Handhabung von BCC-E-Mails ergänzt. Alle neuen sowie die optimierten Regel können hier kostenlos heruntergeladen werden.
  • Optimierung der Regel zur kontaktbasierten Dokumentenanalyse: Erkennt nun auch Beträge mit einem Punkt als Trennzeichen korrekt. Regel kostenlos herunterladen.
  • Die Regel "Eingangsverarbeitung: Anhänge in Dokumente umwandeln" versieht Stapel-Scans mit eigenen Vorgangsnummern. Außerdem wurde die automatische Kontaktzuordnung überarbeitet: Man kann jetzt für den "strengen Modus" Werte von 0 bis 3 angeben, um das Verhalten der Kontaktübernahme von Absender und Empfänger flexibler konfigurieren unabhängig einstellen zu können. Regel kostenlos herunterladen.
  • Optimierung der Regel „Workflow: Belegexport > DATEV-Upload“: Bei Nutzung von DATEV-Upload-Mail kommt es immer wieder zu der Rückmeldung, dass das Rechenzentrum von DATEV nicht erreichbar ist. Kann GREYHOUND einen Beleg deshalb nicht an DATEV übermitteln, wird der Versand nach einiger Zeit erneut versucht. Regel kostenlos herunterladen.
  • Im Mastersetup gibt es ein neues, benutzerdefiniertes Feld "Standard Zahlungsart" für Kontakte. Mögliche Werte (erweiterbar): Lastschrift, Rechnung, Kreditkarte, Google Pay, Apple Pay, Amazon Pay, PayPal, Sofortüberweisung, Vorkasse, EC-Karte und Bar. Die Dokumentenfreigabe-Regel wurde entsprechend um einen Quelltext-Regelknoten erweitert, der dieses UserField abfragt und daraufhin den Prozessschritt "Bezahlen" automatisch durchführt, wenn im Belegabsender eine Zahlart eingetragen ist, die vom automatisch vom Konto abgebucht wird. Regel kostenlos herunterladen.
Operator

Für Operatoren & Integratoren

  • Der GREYOUND Protokoll-Handler stellt auch klassische Weblinks zur Verfügung, die in Webapplikationen aufgerufen werden können. Einfach ein beliebiges GREYHOUND Element per Rechtsklick anwählen und „Internen Weblink kopieren“ wählen (alternativ: STRG + Alt + C). Gibt man diesen Link im Webbrowser ein, wird das entsprechende Element im GREYHOUND Windows-Client geöffnet. Auf diese Weise lassen sich in Drittsystemen – also zum Beispiel Aufgaben- oder Projeketmanagementtools wie Asana, Trello oder Stackfield sowie Chat-Systemen wie Microsoft Teams, Slack & Co. – Direktlinks zu GREYHOUND posten. Klickt man diese an, öffnet sich das entsprechende Element in GREYHOUND. Mehr dazu hier.
  • Der Queueserver von GREYHOUND ist jetzt Multithreading-fähig. Die Anzahl der Workflow-Threads lässt sich nun – entsprechende CPU-Leistung vorausgesetzt – bei Bedarf erhöhen, sodass mehrere Elemente gleichzeitig bearbeitet werden können. Mehr dazu hier.
  • Erweiterung der Serverüberwachung: Im Windows-Client unter Administration > Datenbankstatus sind nun die Performancedaten des MariaDB-Servers transparent ersichtlich. Mehr dazu hier.
  • WebView2 Runtime Update auf Version 106.0.1370.37 sowie Aktualisierung der WebView2 Komponente auf Version 3.9.
  • Bei allen Regelknoten, die Einfluss auf das Datum nehmen, gibt es nun eine zusätzliche Checkbox, mit der man statt einem festen Datum auch das jeweils aktuelle Datum setzen kann. Betrifft die Regelknoten "Datum von ändern", "Datum bis ändern" & "Erledigt am ändern".
  • PHP-Update auf Version 7.4.28.
  • Custom-Addons (also von Kunden selbst entwickelte Addons für GREYHOUND) können nun auch via Updates-Ordner des GREYHOUND Servers bereitgestellt und automatisch an alle Clients ausgerollt werden. Der Addon-Server im GREYHOUND Server durchsucht den Server\Updates\CustomAddons-Ordner nach Unterordnern mit einer addon.ini-Datei und behandelt diese so wie Addons, die vom GCC angeliefert werden. Mehr dazu hier.
  • Die verwendete SSL-Version kann nun individuell konfiguriert werden. Zur Auswahl stehen TLS 1.0, TLS 1.1, TLS 1.2 und SSL 3.0. Mehr dazu hier.
4 Kommentare
Katharina sagt: 16.11.2022
@Tom Hat unser Support-Team Dir bereits geholfen? Falls nein, wende Dich mit Deiner Support-Anfragen doch an unseren Kundenservice - Danke :-)
Tom sagt: 15.11.2022
Hi, nach Installation konnte ich mich nicht mehr verbinden. Es kam die Fehlermeldung: Missing value for property "PublicHost" in object "TRpcServerinfo"
Katharina sagt: 11.11.2022
Hi Andeas. Ja in diesem Release ist auch eine Optimierung des Undo-Stack (STRG + Z) enthalten. Liebe Grüße, Katharina von GREYHOUND Software
Andreas sagt: 08.11.2022
Ist in dieser Version auch endlich der STRG+Z Bug behoben?
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Datenschutzhinweise zur Nutzung unserer Kommentarfunktion findest Du hier.

Vorheriger Artikel

Neue Beta: GREYHOUND 5.5.182 build 3472

Noch Fragen? Ruf uns an!

0541 5079900

Werktags von 9 bis 13 und 14 bis 17 Uhr.